Nature One - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de


Inhalt Inhalt & Themen Links & Freunde
blog content
By Blog-Autor/in


Silvesterparty und Büroalltag

Silvester habe ich mit meiner Freundin im B?Z gefeiert, das ist ein Mindener Kulturverein. Das B?Z ist in einer ehemaligen Kirche untergebracht (sch?nes altes Gem?uer) und dort finden alle m?glichen kulturellen Veranstaltungen, Disco-N?chte (ich sag nur "Thirty Dancin?" - der Kracher; allerdings meistens total ?berf?llt) und eben die allj?hrliche Silvester-Party statt. Nicht zu teuer, gute Musik, nette Leute - was will man mehr. Wir haben so bis ca. 3.15 Uhr durchgehalten und sind dann zu mir nach hause getapert - in der stillen Hoffnung, unterwegs ein Taxi aufzugabeln. Hat aber nicht geklappt, wir mu?ten den ganzen Weg laufen und haben daf?r ungef?hr 1 Stunde gebraucht - und das bei diesem ekligen, pieseligen Wetter!

Heute war f?r mich dann wieder arbeiten angesagt. Obwohl ich gestern morgen erst so gegen 20 vor 5 ins Bett gekommen bin und in der letzten Nacht total schlecht geschlafen habe, ging das Aufstehen heute morgen echt gut (normalerweise qu?le ich mich morgens aus dem Bett bzw. schiebe das "Aus-dem-Bett-Kriechen" im 5-Minutentakt vor mich hin).

Im B?ro wurde ich dann schockgefrostet (also keine Chance, einzupennen!). Ich will hier ja nicht ?bers B?ro oder die Obrigkeit meckern - aber die ostwestf?lische Sparsamkeit kann man auch ?bertreiben! Ist das normal, im Winter die Heizk?rper ganz auszustellen und so ca. 1/4 Stunde vor Arbeitsbeginn wieder aufzudrehen? Und da wir jetzt 1 Woche geschlossen hatten, haben wir auch gleich heute unseren neuen Temperatur-Rekord aufgestellt: 14 Grad Celcius !!! F?r ein B?ro, in dem man sich nicht durch k?rperliche Maloche "warmarbeiten" kann, ist das ja wohl eine Zumutung.

Vorbeugenderweise habe ich vorhin ein Erk?ltungsbad genommen und mich dann in meinen Flanell-Pyjama geworfen. Will das neue Jahr schlie?lich nicht mit Grippe beginnen! Morgen nehme ich mir mein Heizkissen mit, da setze ich mich dann drauf...

2.1.06 22:35


Werbung


Bücherfragen

Wollte mich schon l?ngst ?ber B?cher auslassen, da kommen mir Beckys B?cherfragen gerade recht:

1. Welches Buch liest du zurzeit?

Ich lese gerade 2 bzw. 3 B?cher parallel: "Harry Potter und der Orden des Ph?nix" von Joanne K. Rowling (eigentlich hatte ich das schon vor ?nem Jahr durchgelesen und wollte mir jetzt den 6. Band vornehmen, aber mir ist inzwischen der Handlungsfaden irgendwie verloren gegangen) und "Mitternachtsfalken" von Ken Follett. Au?erdem "Der K?nig der purpurnen Stadt" von Rebecca Gabl?.

2. Welches ist dein Lieblingsbuch?

"Der Medicus" und "Der Schamane", beide von Noah Gordon, und "Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort" von Jostein Gaarder (heul...!). Besonders gefesselt haben mich aber auch "Sakrileg" und "Illuminati" von Dan Brown.

3. Welche B?cher liest du am liebsten (Romane, Fantasy, Fachb?cher et cetera)?

Historische Romane, Fantasy und Science Fiction (aber nur, wenn?s nicht zu abgedreht ist), Sachb?cher ?ber nordamerikanische Indianer, Tai Chi, Lebenshilfe und (chinesische) Philosophie, Gedichtb?nde

4. Wo kaufst du deine B?cher meistens (online, im Buchladen et cetera)?

Meistens im Buchladen, wo ich sie durchst?bern und anfassen kann, manchmal aber auch online

5. Hast du schon mal ein Buch gelesen, das dir total missfallen hat? Wenn ja, warum und welches war es?

Das Buch hie? "Texas", den Autor wei? ich nicht mehr. War einfach nur langweilig, ohne klaren Handlungsstrang.

6. Was machst du mit den B?chern, die dir nicht gefallen haben? Verkaufen? Verschenken? Weg werfen? Aufheben?

Habe nicht viele B?cher, die mir wirklich nicht gefallen haben. Vor dem Wegwerfen von B?chern scheue ich mich, das kommt mir immer irgendwie frevlerisch vor. Evtl. verschenken, wenn es jemand anderes wirklich haben will, oder im B?cherregal in der hintersten Ecke zustauben lassen...

7. Verleihst du deine B?cher auch?

Ja, aber nicht ?ber tausend Ecken oder an Leute, die ich nicht so gut kenne und denen ich zutrauen w?rde, da? sie meine Lieblingsb?cher als Fr?hst?cksuntersetzer benutzen w?rden...

4.1.06 21:44


Fragen zum Lachen :)

Was die Becky schon wieder alles wissen will...

Hier sind ihre Fragen zum Lachen:

1. Wann und ?ber was hast du zum letzten Mal so richtig von Herzen gelacht?

Das ist noch gar nicht so lange her, aber -Mist- ich habe schon wieder vergessen, was der Anlass war. Ich glaube, es war im B?ro - eine Kollegin hat irgendeinen Spruch gemacht, jeder hat dann noch was draufgesetzt, und schlie?lich haben wir uns alle gekringelt.

2. Lachst du t?glich?

Ja, ganz bestimmt (au?er vielleicht, wenn ich mal in einer ganz tiefen Krise h?nge - dann kriege ich meinen Kopf nicht frei)

3. Kannst du ?ber Witze lachen?

Eher selten - nur ?ber die wirklich guten. Die allermeisten Witze entlocken mir ein "fr?hliches L?cheln"...

4. Erz?hlst du selbst Witze?

Wie bei 3.: nur, wenn ich mal einen richtig guten geh?rt habe und den unbedingt weitergeben mu?. Kommt auch drauf an, wem man welche Witze erz?hlt; meist w?ge ich vorher ab, was wo gut ankommt (Hilfe - bin ich berechnend?). In vertrauter Umgebung (bei Freunden, Familie oder langj?hrigen Kollegen) gebe ich allerdings ganz gerne mal den "Pausenclown".

5. Was denkst du dir, wenn du zwei Girlies siehst, die tuscheln und kichern?

Obwohl solche Girlies ja st?ndig was zu tuscheln und zu kichern haben (es sei ihnen geg?nnt) und bestimmt nicht das geringste Interesse an mir haben, werde ich schnell unsicher und f?hle mich angesprochen: meinen die mich? Habe ich mich vielleicht gerade irgendwie schr?g benommen oder sowas? Ich mu? da noch an meinem Selbstbewu?tsein arbeiten...!

6. Kannst du dich daran erinnern, dass du bei einer bestimmten Situation so einen richtigen Lachkrampf bekommen hast?

An den Lachkrampf kann ich mich noch erinnern, aber leider nicht mehr an die Situation. (Jaja, ich habe ein mieses Ged?chtnis)

7. Wirkt Lachen befreiend f?r dich?

Meinst du das ganz allgemein oder in einer angespannten Situation? Also, ganz allgemein finde ich es sch?n und befreiend. Wenn ich mich aber in einer angespannten, f?r mich unangenehmen Situation befinde, nehme ich komische Augenblicke kaum wahr - da kann es dann leider nicht "befreiend" auf mich wirken.

8. Wie f?hlst du dich, wenn andere ?ber etwas so richtig ablachen, du das aber gar nicht zum Lachen findest?

Also, wenn es etwas fieses ist (z.B. auf Kosten anderer) sage ich schon mal, da? ich das nicht in Ordnung finde. Wenn es etwas harmloses ist, was ich pers?nlich halt einfach "unlustig" finde, mische ich mich mit irgendeinem schr?gen Kommentar ein, um quasi die Lacher auf meine Seite zu ziehen. Wenn ich in dieser Beziehung gerade "gut drauf" bin, habe ich einen ziemlich trockenen Humor, der ganz gut ankommt...

5.1.06 22:58


Freitagsfragen - Familie

So, hier sind die Freitagsfragen von SoTo:

1. Wie ist Dein Familienstand? Verheiratet? Single? Kinder?

Single, keine Kinder (ein Zustand, den ich gerne noch in diesem Leben ?ndern w?rde...)

2. Wer geh?rt noch zu Deiner (Schwieger)familie (Eltern, Geschwister, Omas, Tanten etc.)?

Mutter, eine Oma, eine Tante (Schwester meiner Mutter), ein Onkel, eine Cousine (verheiratet, 1 Tochter, die mein Patenkind ist). Was meine n?here Verwandtschaft angeht, war?s das schon. Mein Vater ist gestorben, als ich 10 war. Es gibt noch weitl?ufigere Verwandtschaft, z.B. die 3 Cousinen und 1 Cousin meines Vaters...

3. Bist Du ein Familienmensch?

Ja, ich denke schon. Obwohl ich nach einem Familientreffen auch wieder froh bin, meine Ruhe zu haben... Aber es ist schon echt viel wert, eine Familie zu haben, die im Ernstfall hinter einem steht.

4. Wie regelm??ig hast Du Kontakt zu dem Teil der Familie, der nicht mit im eigenen Haushalt lebt?

In meinem Haushalt bin ich die einzige... Meine Mutter wohnt nicht weit weg, wir telefonieren t?glich und sehen uns meistens 1 x die Woche. Mit meiner Tante habe ich bisher zusammen Sport gemacht, deshalb haben wir uns 1x die Woche gesehen; z.Zt. sehen wir uns 2-3 Mal im Monat. Meine Oma sehe ich ca. 1 x im Monat.

5. Gibt es Familienmitglieder, zu denen Du gar keinen oder nur selten Kontakt hast, weil man sich vielleicht verkracht hat oder weil sie im Ausland leben?

Mit der weitl?ufigeren Verwandtschaft habe ich weniger Kontakt, weil sich das so ergeben hat; hat mit Krach aber eigentlich nichts zu tun. Viele der Verwandten sehe ich aber so 1 bis 2 Mal im Jahr.

6. Gibt es Familienmitglieder, die Du ?berhaupt nicht ausstehen kannst?

Habe immer wieder gr??ere Schwierigkeiten mit meiner Oma. Ich schwanke zwischen gro?er Wut und Mitleid ihr gegen?ber. Ich will das hier mal nicht weiter ausleiern, aber es bestehen gro?e Differenzen zwischen uns. Weil es ihr aber gesundheitlich sehr schlecht geht, tut sie mir auch leid. Irgendwie f?hle ich mich als Enkelin gegen?ber der Oma auch in gewisser Weise verpflichtet.

6.1.06 20:04


Endlich, endlich...


Image hosted by Photobucket.com

6.1.06 20:49


 [eine Seite weiter]

 
   
© 2007 Free Template by www.temblo.com | Design by E. Bossard | Host by myblog