Nature One - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de


Inhalt Inhalt & Themen Links & Freunde
blog content
By Blog-Autor/in


Freitagsfragen - Film/Fernsehen

Sch?nes Thema - die neuen Freitagsfragen von SoTo:

1. Z?hle ein paar Deiner Lieblings-TV-Sendungen auf!

Schillerstra?e
Der Sentinel
Verliebt in Berlin
Mysterious Ways
24

Bei vielen Serien gucke ich hin und wieder mal ganz gerne rein, z.B. bei Star Trek, verschiedenen Krimi-Serien, Relic Hunter und diesen ollen 80er-Jahre-Kamellen (witzig!)

2. Z?hle ein paar Deiner Lieblings-Kinofilme auf!

Der mit dem Wolf tanzt
Sinn und Sinnlichkeit
Speed
Dirty Dancing
Pretty Woman
Star Trek: Das unentdeckte Land
Der Herr der Ringe - die Gef?hrten
Robin Hood - K?nig der Diebe

Und nat?rlich Bollywood-Filme mit Shahrukh Khan (meine Favoriten z.Zt.: "Kal Ho Naa Ho", "Kabhi Khushi Kabhi Gham" und "Chalte Chalte")

3. Wer sind Deine Lieblingsschauspieler/innen?

Shahrukh Khan !!!
Tom Hanks
Sean Connery
Sandra Bullock
Kevin Kostner
Keanu Reeves

Ach, und noch viele andere...

4. Wen magst Du sonst noch so aus Film und Fernsehen (Moderatoren, Nachrichtensprecher, Regisseure etc.)?

Uffz, von Regisseuren habe ich so gut wie gar keine Ahnung. Klar, Steven Spielberg, der ist eine Klasse f?r sich, aber sonst fallen mir nur wenige Regisseurnamen ein, und einen besonderen Liebling habe ich dabei eigentlich nicht.
Bei den Moderatoren mag ich besonders Markus Lanz, Ranga Yogeshwar und Bettina Cramer. G?nter Jauch ist so eine Sache: manchmal gef?llt er mir richtig gut, aber manchmal ?rgere ich mich auch ?ber ihn.
Nachrichtensprecher: Peter Kloeppel ist toll.

5. Warst Du schon mal im Fernsehen zu sehen?

Nein

6. W?rdest Du gerne (noch) mal ins Fernsehen? Wenn ja, inwiefern?

Na ja, vielleicht wenn ich irgendwo im Publikum sitze und die Kamera mich mal einf?ngt, das w?re irgendwie cool - so nach dem Motto: jawoll, ich war auch da, und alle konnten es sehen! Die Teilnahme an einer Quizshow stelle ich mir auch ganz spannend vor, aber daf?r w?re ich wahrscheinlich zu nerv?s.

7. Hast Du schon mal einen Film-/Fernsehstar hautnah getroffen?

Leider nein, aber das w?r mal was!

8. Hast Du selbst schauspielerisches Talent?

Auf keinen Fall! Schon allein die Vorstellung, da? alle (egal ob Theaterpublikum oder Filmteam) auf mich schauen und etwas tolles von mir erwarten, macht mich ganz kribbelig - da k?nnte ich mich auf nichts mehr konzentrieren, geschweige denn glaubw?rdig eine Rolle spielen. Im kleinen Freundes- oder Kollegenkreis mal den "Pausenclown" geben, das ist etwas anderes - da kann ich schon mal aus mir herausgehen.

3.2.06 22:58


Werbung


"Keiner kann wie du denken - so denke auch du nicht, was wohl die anderen ?ber dich denken k?nnten - Gedanken sind n?mlich so frei, wie alles und jeder, der sich seiner eigenen Freiheit bewusst ist und bewusst sein Leben erlebt, ohne daran zu verzweifeln-!"

Dieses Zitat habe ich heute st?bernderweise bei Bruno O. S?rensen gefunden - gef?llt mir sehr gut; ich werde diesen Gedanken mal mit in die kommende Woche nehmen...

5.2.06 23:32


Bald wird alles besser (zumindest computermässig...)

Ich habe endlich einen DSL-Vertrag abgeschlossen! Das war auch echt kein Zustand mehr; ich habe mich bisher per Modem ?ber meinen Telefon-Festnetzanschluss ins Internet gew?hlt, was nat?rlich einerseits eine gaaanz laaangsaaame Angelegenheit war ("...so, ich h?nge mal gerade die W?sche auf, bringe den M?ll runter, koche mir ?ne Tasse Kaffee und dann gucke ich mal, ob sich die Seite schon aufgebaut hat...") und andererseits war ich entweder online oder telefonisch erreichbar, aber nicht beides gleichzeitig. Ich habe zwar allen wichtigen Leuten gesagt, dass sie mich bei einer dauerbesetzten Telefonleitung auf meinem Handy erreichen k?nnen, aber meistens hat daran keiner gedacht. Und dann war da noch... meine letzte Telefonrechnung: beim Anblick der Endsumme bin ich mal ganz spontan hinten r?ber geschlagen...

Aber jetzt hat das ja alles bald ein Ende - ich freue mich schon! Es f?ngt allerdings auch schon wieder ein bisschen chaotisch an. Heute fand ich in meinem Briefkasten die Nachricht von einem Paketdienst, der mir diese WLAN-Box oder wie das Teil hei?t bringen wollte und mich nicht angetroffen hat (Kunstst?ck, bin ja auch mindestens 10 Stunden t?glich nicht da). Die wollten morgen wieder kommen, was mir aber auch nichts bringt, also habe ich da erst mal angerufen. Einen Tag Urlaub nehmen kann ich mir nicht, weil ich bis zum 10.02. noch ?ne Menge geschafft haben muss. Meine Nachbarin ist anscheinend nicht da und kann das Paket also auch nicht annehmen. Eine bestimmte Uhrzeit kann man mit dem Paketdienst leider nicht vereinbaren. Wenn?s DHL w?re, k?nnte ich just in die City fahren und das Paket abholen, aber das Auslieferungslager von diesem Wald-und-Wiesen-Paketdienst ist mindestens 1,5 Autostunden von mir entfernt, ich sehe gar nicht ein, dahin zu fahren. Zur Arbeit kann ich mir das Paket auch nicht bringen lassen, weil es unsicher ist, ob es w?hrend der Arbeitszeit ankommt - und nach Feierabend ist halt keiner mehr da, der es annehmen k?nnte. Uffz!
Letztendlich habe ich das Paket jetzt zu meiner Tante umgeleitet, die auch in meiner Stadt wohnt und z. Zt. krank zu hause ist. Ich hoffe, es kommt wenigstens zu einer vern?nftigen Zeit dort an und nicht vor dem Aufstehen oder so. Die Dame am Telefon bei diesem Paketdienst hat auch nur gebrochen Deutsch gesprochen; ich hoffe, sie hat alles verstanden. Ich bin echt gespannt auf morgen...

7.2.06 23:24


Ich war vorhin zusammen mit meiner Mutter bei Oma im Krankenhaus. Ich habe mich schon lange nicht mehr gut mit meiner Oma verstanden und war letztens erst wieder ?u?erst erstaunt dar?ber, wie geh?ssig sie trotz ihrer schlechten Verfassung noch ?ber andere herziehen kann. Auch meine Mutter, ihre Schwiegertochter, hat im Laufe der Zeit einiges von ihr einstecken m?ssen.
Aber auch wenn ich oft sauer auf sie war - niemand sollte so leiden m?ssen. Sie hat u.a. Parkinson, und in Hals und Mund sammelt sich immer furchtbar viel Schleim, den sie weder ausspucken noch herunterschlucken kann. Als sie daran am Sonntag beinahe erstickt w?re, kam sie ins Krankenhaus.
Am Montag haben wir sie besucht und ein H?ufchen Elend vorgefunden. Durch den Schleim machte sie beim Sprechen gurgelnde Ger?usche, so da? ich sie nicht verstehen konnte. Ach, ich will das hier mal nicht weiter ausf?hren - es ist einfach ?bel, das hilflos mit ansehen zu m?ssen. Meine Hilflosigkeit wird durch die emotionale Ferne zu meiner Oma nur noch gr??er, denn ich kann -und will- ihr nichts vorheucheln, was ?ber Jahre von Verletzungen hinweg verloren gegangen ist.
Am Montag war sie geistig auch noch voll da, aber heute hat sie anscheinend nicht viel mitbekommen. Sie sah heute auch sehr schlecht aus - wir m?ssen wohl mit allem rechnen. Sie ist immerhin 90 Jahre alt und plagt sich schon lange mit ihrer schlechten Gesundheit ab. Ich bem?he mich, mit ihr Frieden zu schlie?en und hoffe, da? sie auch mit der Welt und mit sich selbst Frieden schlie?en kann.

15.2.06 21:45


Einschlafen d?rfen, wenn man m?de ist,
und eine Last fallen lassen d?rfen,
die man lange getragen hat,
das ist eine k?stliche, wunderbare Sache.

(Hermann Hesse)



Heute ist meine Oma Martha gestorben. Es ist gut, dass sie nicht mehr leiden muss, und ich hoffe, sie hat nun ihren Frieden gefunden...

20.2.06 21:40




 
   
© 2007 Free Template by www.temblo.com | Design by E. Bossard | Host by myblog