Nature One - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de


Inhalt Inhalt & Themen Links & Freunde
blog content
By Blog-Autor/in


Ich bin drin!

Oh nee, war das wieder ´ne Aktion. Aber es hat sich gelohnt: endlich, endlich habe ich DSL - und kann es auch nutzen! Heute war eine ehemalige Arbeitskollegin mit ihrem computerbegeisterten Sohn André bei mir. Während wir Frauen die ganze Zeit geschnattert haben, hat er mir gerade mal die Netzwerkkarte eingebaut und diesen ganzen Internet- und Telefonie-Zugangskram eingestellt. Also ehrlich, das hätte ich im Leben nicht hingekriegt! Nun ja, André hat sich mehrmals über meine vorhandene Soft- und Hardware-Ausstattung beschwert und musste einige Male schwer seufzen, aber nach zweieinhalb Stunden war es geschafft. Ich kann mein Glück kaum fassen! Mittlerweile war ich auch schon sehr ungeduldig. Ich hatte ziemlich spontan den DSL-Vertrag abgeschlossen und der Zugang wurde schon am 13.02. freigeschaltet - dann hat sich herausgestellt, dass sich die WLAN-Box nicht so ohne weiteres an den PC anschliessen ließ. Der Mensch, bei dem ich den Vertrag abgeschlossen hatte, hat mir auch nicht wirklich weiterhelfen können - er schickte mich erstmal los um ein USB-Kabel zu kaufen, welches ich letztendlich gar nicht gebraucht habe. Zum Glück kann ich es im Laden zurückgeben. Ist schon blöd, wenn man selbst keine echte Ahnung hat...
Die Netzwerkkarte wollte ich zunächst selbst einbauen (Verkäufer: "Ist gar kein Problem - Gehäuse aufschrauben, Karte reinstecken, wieder zuschrauben, fertig."). Ich habe dann aber nicht mal das dusselige Gehäuse aufbekommen. Uargh!
Naja, egal - jetzt ist es jedenfalls geschafft. Ich habe mich ja in letzter Zeit auch ziemlich rar gemacht, weil es so nervig war über das lahme und dazu noch teure Modem zu surfen, während der DSL-Zugang doch eigentlich schon zur Verfügung stand...

Ansonsten war die letzte Zeit wegen dem Tod meiner Oma natürlich recht angespannt. Die Trauerfeier war aber nicht so schlimm, wie ich im Vorfeld gedacht hatte. Eines hat mich beeindruckt: zu der ganzen Verwandtschaft von meiner Oma (die hauptsächlich aus ihren Nichten und Neffen mit Ehepartnern besteht) haben meine Mutter und ich eigentlich keine besonders feste Beziehung (aus der Sicht meiner Mutter ist es der angeheiratete Teil der Familie, denn meine Oma war ihre Schwiegermutter, und mein Vater ist bereits seit 24 Jahren tot). Bei der Trauerfeier sind nun diese ganzen Verwandten auf uns beide zugekommen und habe gesagt, dass es doch sehr schön wäre wenn der Kontakt nicht abreißen würde. Für den kommenden Sommer sind bereits Besuche geplant. Das fand ich sehr nett...

5.3.06 20:11


Werbung


Für heute reichts!

Irgendwie bin ich total k.o. Nun ja, ich habe gestern abend nicht den Weg ins Bett gefunden und jetzt ist es auch schon wieder nach zehn - ich muss unbedingt an meiner Selbstdisziplin arbeiten.
Das Wetter nervt mich (wie viele andere ja auch) z. Zt. tierisch. Wir haben hier jeden Tag einen ständigen Wechsel von etwas Sonne, ganz viel Regen und Schnee und ein bisschen Hagel - bei einer stetigen Kälte. Da heute Montag ist, haben wir im Büro natürlich wieder mit einer Temperatur von ca. 15 Grad begonnen und uns dank Heizlüfter und Heizkissen dann langsam gesteigert. Ein Wunder, dass ich trotzdem noch keine heftige Erkältung bekommen habe.
Ich war noch im Elektronik-Laden, um ein unnötig gekauftes USB-Kabel zurückzugeben, was mal wieder reichlich kompliziert wurde. Nachdem ich mich samt Kabel zunächst an der Information registrieren lassen musste und dann eine ganze Weile in der Computer-Abteilung zugebracht habe, konnte ich schliesslich mit 4 verschiedenen, von jeweils 2 Leuten gegengezeichneten Formularen zur Kasse schlappen und mir meine 7,99 Euro auszahlen lassen. Es lebe die Bürokratie! *g* Aber immerhin - ich bin sehr nett bedient worden.
So, ich trinke jetzt noch ein kleines Schlückchen Wein und gehe dann brav Schlafen - Euch allen da draußen eine Gute Nacht!

6.3.06 22:28


10 Tagesfragen

Ich hatte schon daran gedacht, mich über den heutigen Chaos-Tag im Büro auszulassen, aber jetzt kann ich das Thema ja ganz prima bei Becky´s "Tagesfragen" verdröseln! Also, hier sind sie:

1. Wann hast du heute gefrühstückt?

Ca. 6.20 Uhr

2. Was hast du heute zu Mittag gegessen?

Mittags bei der Arbeit esse ich immer nur ´ne Stulle - heute war es ein halbes Brötchen mit Käse.

3. Wie viel hast du heute schon getrunken?

Viel zu wenig und zum grössten Teil leider Kaffee (im Büro so ungefähr 6 Tassen über den Tag verteilt). Ich hatte mir mal angewöhnt, bei der Arbeit wenigstens 1 Liter Mineralwasser und nur 2 Tassen Kaffee zu trinken, bin damit z.Zt. aber wieder sehr schlampig geworden...

4. Hast du dich heute schon geärgert? Wenn ja ... über wen/was?

Oh ja, und wie! Über die chaotischen Zustände im Büro, den schusseligen Chef (ups - wie gut, dass er nichts mit Computern oder Internet am Hut hat...) und unverschämte Kunden.

5. Über was hast du dich heute besonders gefreut?

Hmmmm... über den Feierabend?

6. Hast du heute schon gelacht?Über was/wen?

Ja, das habe ich - und zwar über die gleichen Dinge, über die ich mich geärgert habe! *ggg* Das nennt man dann wohl Galgenhumor...

7. Hast du heute schon telefoniert? Mit wem?

Abgesehen von den täglichen arbeitsbedingten Telefonaten habe ich mit meiner Tante telefoniert.

8. Wie lang warst du heute schon online?

Öh - beruflich ca. 7 Minuten, jetzt seit ca. 20 Minuten.

9. Hast du heute die Tageszeitung gelesen?

Nein.

10. Ist der heutige Tag ein guter Tag für dich?

Nee, besonders gut ist er nicht, aber so wahnsinnig schlecht nun auch wieder nicht (außerdem habe ich ja jetzt Feierabend und meine Ruhe ).

7.3.06 19:27


Heute ist der Weltfrauentag - Anlass genug für mich, mich meinen typischen Frauen-Problemen zu widmen (falls das nicht nur blöde Klischees sind...) *gg*. Als ich heute endlich Feierabend hatte und abgenervt war, bin ich direkt in den nahegelegenen Shopping-Center gedüst und habe nach Parfüm, Schuhen, Schmuck, Klamotten und Büchern gestöbert - und bin ganz zufrieden mit einer neuen Hose, einem T-Shirt und einer Kette wieder herausgekommen.
Ich finde es gerade allerdings gar nicht einfach, das Richtige zu finden; der Hüftspeck muss unbedingt bald weg! Dafür habe ich schlanke Füße - zu schlanke Füße: ich trage normalerweise Gr. 36, aber von den wenigen Exemplaren, die in dieser Grösse in den Läden stehen, sind mir viele dann doch noch zu groß. Da sage noch eine(r), Schuhekaufen wäre der perfekte Streßkiller...
Apropros Stress: ich jammere zwar viel über die Arbeit, aber ich habe zum Ausgleich durchaus genügend Freizeit - Überstunden mache ich nach Möglichkeit nämlich nicht mehr. Erstens habe ich noch ca. 15 Überstunden auf dem Konto, zweitens habe ich kaum Gelegenheit sie abzufeiern, drittens bekomme ich sie nicht ausbezahlt, viertens habe ich inclusive Resturlaub aus dem letzten Jahr volle 50 Tage Urlaub, die ich dieses Jahr irgendwie verbraten muss (bzw. möchte!) und fünftens wird bei uns ja pünktlich die Heizung ausgedreht, und ich möchte nicht auf meinem Stuhl festfrieren. Also: täglich 8 Stunden Stress, aber damit hat es sich dann auch.

8.3.06 22:06


So schaut´s aus...




9.3.06 23:00


 [eine Seite weiter]

 
   
© 2007 Free Template by www.temblo.com | Design by E. Bossard | Host by myblog