Nature One - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de


Inhalt Inhalt & Themen Links & Freunde
blog content
By Blog-Autor/in


Oh Mann, bin ich schlecht drauf – keine Ahnung, ob das der Herbstblues ist, oder was. Ich war heute morgen kurz in der Stadt, weil ich mir Stiefel kaufen wollte. Ich will mir schon seit einigen Jahren ein schönes Paar Stiefel kaufen, habe das aber immer aufgeschoben. Jetzt habe ich sämtliche Schuhläden abgeklappert – und habe immer noch keine. Es gab eine Menge Auswahl, da kann ich nicht meckern, aber man hat ja auch so ganz spezielle Vorstellungen. Und bei allen, die ich anprobiert habe, war letzten Endes der Schaft zu eng. Dabei hatte ich eigentlich immer relativ schlanke Waden…
Nach Pullovern habe ich auch geschaut, aber das war auch ein Schuss in den Ofen. Vieles war zu eng *grummel* oder saß komisch. Die größeren Teile waren an den Schultern schon viel zu weit, an Po/Hüfte dann aber wieder eng. Gaaa – ich habe das Gefühl, völlig unmögliche Proportionen zu haben.
Ich werde jetzt Diät machen, das geht so nicht weiter. Leider greife ich immer wieder zu Schokolade und Kaffee, besonders wenn ich Stress habe, mich einsam fühle oder mit Stimmungsschwankungen kämpfe. Dabei habe ich gerade im Moment wieder riesige Probleme mit meiner Haut (falsche Ernährung?), eine leichte Entzündung in der Speiseröhre (zu viel Kaffee?) und überhaupt etliche Pfunde zu viel auf den Rippen. Trost im Naschen zu suchen, ist jetzt wohl der schlechteste Weg.
Ein weiterer Nervenkiller ist z.Zt. auch mein tränendes linkes Auge. Die Tränenflüssigkeit ist zu dünnflüssig und kann das Auge nicht richtig schützen, so dass immer mehr Tränenflüssigkeit produziert wird und es sogar etwas eitert. Dagegen helfen eigentlich Augentropfen, aber trotzdem will es im Moment einfach nicht besser werden. Heute in der Stadt bin ich die ganze Zeit mit einem Tränenschleier herumgelaufen und konnte demzufolge nicht richtig sehen. Prompt habe ich in einer Boutique auch gleich eine ganze Ladung Pullover versehentlich vom Ständer gerissen.
Und dann auch noch diese fiesen Kopfschmerzen! Für heute habe ich definitiv die Nase voll.

Dabei habe ich letztens an verschiedenen Stellen immer wieder gehört und gelesen, dass in unserem Land zuviel gejammert wird. Ich habe darüber nachgedacht und fand, dass ich dazu auch mal etwas schreiben müsste. Ich glaube, dass wir sehr viel erreichen können, wenn wir uns um eine neue Einstellung bemühen und versuchen, die Dinge in einem positiveren Licht zu sehen. Wenn man sich über das, was man selber an Gutem hat und erlebt, wirklich freuen kann, dann fällt es einem doch auch leichter, für andere etwas Gutes zu tun. Und zwar ganz ohne Zwang, sondern einfach aus einer persönlichen Freude heraus.
Manchmal empfinde ich in meinem Inneren eine so große Freude, dass ich übersprudeln könnte – warum kann ich das nicht festhalten…?

Etwas positive Energie wäre jetzt echt nicht schlecht, damit könnte ich meine Mutter vielleicht auch aufbauen. Die Arme ist nämlich ebenfalls nicht gut zufrieden… gerade hat sie zwei kleine Eingriffe an den Handgelenken überstanden, schon stehen ein Termin in der Kieferchirurgie und eine Schnippelei beim Hautarzt an. Und gestern klagte sie auf einmal über schlimme Schmerzen im Bein…
Auch, wenn man sich nicht mit schwerwiegenden Krankheiten oder großen Sorgen herumschlagen muss… viele nervige Kleinigkeiten können einen genauso mürbe machen.

Nach wie vor habe ich ausserdem ziemlich viel Gerümpel in meiner Wohnung herumliegen, ich werde mich gleich wieder in die Arbeit stürzen und zusehen, dass ich eeendlich hier wieder alles ins Reine bekomme. Bestimmt fühle ich mich wieder besser, wenn hier eine behagliche Atmosphäre herrscht. Und dann waren da ja noch einige Dinge, die ich verschiedenen Leuten versprochen habe und nun wirklich mal in die Tat umsetzen sollte… Also: keine Zeit für Tränen und Jammerei. Hat ja auch was Gutes.

Photobucket - Video and Image Hosting


4.11.06 13:22


Werbung



Photobucket - Video and Image Hosting


Sooo, meine Depri-Phase ist beendet und es geht wieder ganz gut. Was meine Diät-Bemühungen angeht, bin ich heute schon auf dem richtigen Weg... vorhin gab es nur ´ne Kleinigkeit, und die Kekse, die heute im Büro herumstanden, habe ich ignoriert - auch wenn´s schwer gefallen ist .

Zum Ausgleich habe ich mir heute eine Schoko-Körpercreme gekauft. Hhmm... das ist zwar nicht jedermann´s Sache, aber ich finde sie traumhaft. Herbstblues ade!

6.11.06 20:36


Menno, der November ist echt ein fieser, düsterer Monat, und heute kam es mir hier auch schon eisig kalt vor.

Ich habe ja schon seit einiger Zeit immer wieder mit Magenproblemen zu tun; bei verschiedenen Untersuchungen wurden nur leichte Reizungen im Bereich Speiseröhre / Mageneingang gefunden - weiter nix. Ich bin jetzt endgültig davon überzeugt, dass diese Probleme psychosomatisch bedingt sind.
Ich habe gerade Ärger mit meinem Vermieter und habe mich gestern und heute morgen schon ordentlich geärgert. Und was ist? Kloß im Hals und Bauchweh. Ja nee, is klar...
Inzwischen hat sich die Sache mit dem Vermieter schon teilweise geklärt, ich habe mich beruhigt und alles ist letztenendes gar nicht so wild, aber der Kloß im Hals will nicht so schnell verschwinden. Das ist unangenehm und ich könnte mich darüber glatt wieder aufregen *g*.
Es ist wirklich blöd, dass ich so leicht überreagiere und mir die dollsten, oft völlig unbegründeten Gedanken mache.

Wie finde ich die innere Ruhe wieder?

Tsss, eigentlich müsste ich das ja wissen, schliesslich mache schon seit Jahren Tai Chi und beschäftige mich mit Meditation, Entspannungsübungen usw. Tja - die Umsetzung im persönlichen Alltag ist halt doch nicht so einfach.

Auf die Stimmung drücken mir eventuell zur Zeit auch meine Abnehm-Bemühungen, aber ich bleibe am Ball.

Einer hat gerade richtig gute Laune, und das ist Bubi. Vor lauter Hibbelei ist das kleine grüne Ding gar nicht so leicht vor die Linse zu bekommen:



Photobucket - Video and Image Hosting


Photobucket - Video and Image Hosting


Photobucket - Video and Image Hosting


Photobucket - Video and Image Hosting


Photobucket - Video and Image Hosting


Photobucket - Video and Image Hosting


Photobucket - Video and Image Hosting


Photobucket - Video and Image Hosting


8.11.06 20:02


Tai Chi - Privatstunde

Komisch - heute waren wir beim Tai Chi nur zu dritt: unsere Lehrerin und 2 Schüler. Alle anderen sind irgendwie verschütt gegangen. Das ist schon sehr seltsam, weil sich normalerweise fast alle, die aus irgendeinem Grund nicht können, vorher telefonisch abmelden.

Der andere "Schüler" ausser mir ist sehr gut und arbeitet darauf hin, selbst Unterricht erteilen zu können, so dass ich also mit zwei echten Cracks alleine war. Bammel! Wir arbeiten schon lange an der "Langen Form" (Yang-Stil), woran ich mir echt die Zähne ausbeiße. Wie der Name schon sagt, ist die Form eine lange Aneinanderreihung von Bewegungsbildern, die sich teilweise wiederholen. Ich habe grosse Schwierigkeiten mir das alles zu merken und habe immer meine Lehrerin im Blick. Das ist nicht so toll, weil wir in einer festen Formation stehen und uns während der Form in verschiedene Richtungen drehen und bewegen. Wenn die Lehrerin dann schräg hinter mir ist, neige ich dazu eine falsche Haltung einzunehmen oder mich nicht ganz so weit zu drehen, damit ich sie irgendwie noch sehen kann, was natürlich nicht im Sinne des Erfinders ist. Ich habe ja noch sooo viel zu lernen!

Obwohl ich heute also Angst hatte, mich zu blamieren, lief es dann doch ganz gut. Es war sehr nett mit den beiden und es hat mir auf jeden Fall viel gebracht.

Wer keine richtige Vorstellung von Tai Chi hat, kann sich hier mal eine ganz kurze Sequenz des Yang-Stils anschauen:







Die Tai Chi-Formen sind übrigens relativ variabel - je nachdem, bei wem man lernt, gibt es Unterschiede in der Ausführung, der Reihenfolge o.ä. Jeder Lehrer entwickelt eigene Schwerpunkte und persönliche Stilformen.

Frage einen Meister, wie lange du üben musst um die Form perfekt zu beherrschen, so wird er antworten: "Wenn du dein ganzes Leben lang fleissig übst, so ist das schon ein guter Anfang."

9.11.06 21:46


Ein Kamel...?!

Eigentlich habe ich ja nun wirklich schon genug Kamelfiguren zusammengesammelt, aber irgendwie findet sich doch immer noch ein besonderes Exemplar...

Gestern war ich mit meiner Mutter in der Stadt und wir haben dort einen neuen, kleinen Laden für Holzspielzeug entdeckt. Und da war es - so ein lustiges Ding!

Nun ja - eigentlich ist es ein wenig albern... ein Holzkamel für die Vorweihnachtszeit... mit 2 Kerzen auf den Höckern. Und dann hat es auch noch Punkte...!

Aber egal... ich bin zur Zeit so viel am Grübeln und habe auch einiges, worüber ich mich ärgere... da tut mir so ein Anblick richtig gut:

Photobucket - Video and Image Hosting


Photobucket - Video and Image Hosting



Ich muss immer grinsen, wenn ich dieses Urviech ansehe; genau das richtige für düstere Novembertage. Und das, wo es doch selber so unlustig aus der Wäsche schaut...

11.11.06 23:31


 [eine Seite weiter]

 
   
© 2007 Free Template by www.temblo.com | Design by E. Bossard | Host by myblog